News Abo

Gerettete Löwen aus dem Sudan finden neues Zuhause in Südafrika


VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz

19.02.2024, Im November evakuierte die globale Tierschutzorganisation VIER PFOTEN 48 Wildtiere aus dem Konfliktgebiet der sudanesischen Hauptstadt Khartum. Diesen Januar kehrte das Expertenteam zurück, nachdem Kämpfe in der als sicher gegoltenen Region um Wad Madani ausgebrochen waren, in der sich die Tiere befanden. Elf gerettete Löwen kamen nun im von VIER PFOTEN geführten LIONSROCK Grosskatzenschutzzentrum in Südafrika an. Traumatisiert und geschwächt von neun Monaten inmitten des Konflikts, können sie jetzt einen Neuanfang beginnen und sich von den Strapazen erholen. In den letzten Wochen wurden sie bereits notversorgt. In LIONSROCK erhalten alle elf Löwen auf ihre speziellen Bedürfnisse abgestimmte Pflege.

Nachdem ein VIER PFOTEN-Expertenteam für Konfliktregionen die Löwen im Januar sicher aus dem Sudan gerettet hatte, wurden die Grosskatzen in Al Ma‘wa for Nature and Wildlife, einem VIER PFOTEN-Kooperationsprojekt in Jordanien, versorgt. Drei Löwen, vier Hyänen und ein Serval fanden dort aufgrund ihres kritischen Gesundheitszustands ein neues Zuhause, während Rotwild und Vögel, die bereits im November evakuiert wurden, im Sudan in die Wildnis entlassen werden konnten.

Elf Löwen wurden nun nach dem Erhalt aller notwendigen Dokumente nach Südafrika gebracht. Dort wurden bereits mehrere Gehege für die Neuankömmlinge vorbereitet, um ihre Überwachung und Gruppierung nach Geschlecht und Verhalten zu ermöglichen. Die männlichen Löwen werden kurz nach ihrer Ankunft sterilisiert, da in allen VIER PFOTEN-Wildtierschutzzentren ein striktes Zuchtverbot gilt. Die höchste Priorität ist aktuell die Gesundheit der geschwächten Tiere, damit diese sich in Ruhe von den Qualen der vergangenen Monate erholen können.

Botschafter der Hoffnung

«Wir freuen uns, dass sich die unermüdlichen Bemühungen des VIER PFOTEN-Teams mit Hilfe der sudanesischen Behörden und unseres globalen Netzwerks ausgezahlt haben. Die elf Löwen sind Botschafter der Hoffnung und symbolisieren, dass Menschen ihren Umgang mit Tieren ändern müssen. Traurigerweise brechen global mehr und mehr Konflikte aus und führen nicht nur zu humanitären Krisen, sondern gefährden auch Tiere in Gefangenschaft, die auf Menschen angewiesen sind. Wir retten Wildtiere weltweit aus grausamer Haltung und fordern gleichzeitig Massnahmen, die ihr Leid verhindern. Heute streifen diese Löwen durch das Gras, nachdem sie monatelang im Konfliktgebiet gefangen waren, und wir werden uns weiterhin um ihr Wohlergehen kümmern. Die Tiere werden keine Kampfgeräusche mehr hören oder einander leiden sehen müssen, sondern können die friedliche Ruhe unseres südafrikanischen Schutzzentrums geniessen», sagt VIER PFOTEN-Vorstandsvorsitzender Josef Pfabigan.

Der VIER PFOTEN- Tierarzt Dr. Amir Khalil, der das Team im Sudan geleitet hat, zeigte sich sichtlich bewegt: «Wir sind unglaublich erleichtert, dass die Löwen in LIONSROCK sicher sind. Es war eine emotionale Achterbahnfahrt, sie aus dem Konfliktgebiet im Sudan zu bringen, und eine Herausforderung, die alles bisher Dagewesene übertroffen hat. Die Arbeit in einem Konfliktgebiet erfordert eine gründliche Vorbereitung in Bezug auf Logistik und Sicherheit. Wir müssen auch immer auf das Unvorhergesehene vorbereitet sein. Wir haben die Löwen in die hervorragende Obhut unseres Teams in LIONSROCK übergeben, die nun dafür sorgen werden, dass die Tiere endlich ihre wohlverdiente Ruhe und Pflege erhalten.»

Ein Zuhause für über 100 gerettete Grosskatzen in Südafrika

Das LIONSROCK Grosskatzenschutzzentrum ist eines der 13 Wildtierschutzzentren und Kooperationsprojekte, die VIER PFOTEN weltweit führt. Es beherbergt derzeit über 100 gerettete Grosskatzen, wie Löwen, Tiger und Leoparden. Sie wurden unter anderem aus privater Haltung, Zirkussen, Zoos und Konfliktgebieten weltweit gerettet. Das Schutzzentrum umfasst 1‘250 Hektar und wird auch von anderen heimischen Wildtierarten wie freilebenden Zebras, Antilopen und Vögeln bewohnt.

----------

Fotos und Filmmaterial

Hochaufgelöste Bilder sind hier herunterladbar.

Filmmaterial ist hier zu finden.

Fotos und Filmmaterial dürfen kostenfrei verwendet werden. Sie dürfen nur für die Berichterstattung über diese Medienmitteilung genutzt werden. Für diese Berichterstattung wird eine einfache (nicht-ausschliessliche, nicht übertragbare) und nicht abtretbare Lizenz gewährt. Eine künftige Wiederverwendung der Fotos und des Filmmaterials ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung von VIER PFOTEN gestattet.

Filmmaterial: Der Sender ist verpflichtet, das VIER PFOTEN Copyright bei der Ausstrahlung zu verwenden. Der Urheberrechtshinweis kann entweder durch Einblendung des Originallogos, durch Einblendung der Schrift «VIER PFOTEN - globale Tierschutzorganisation» oder durch eine mündliche Information, dass der Eigentümer des Materials «VIER PFOTEN – globale Tierschutzorganisation» ist, erfolgen.

Copyright siehe Metadaten

Es kommt österreichisches Recht ohne seine Verweisnormen zur Anwendung, Gerichtsstand ist Wien.


Medienkontakt:

Oliver Loga
Press Manager Schweiz
VIER PFOTEN Schweiz
Altstetterstrasse 124
8048 Zürich
Tel. +41 43 311 80 90
presse@vier-pfoten.ch
www.vier-pfoten.ch


Über VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz:
VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler und Freunden in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Grosskatzen und Orang-Utans – aus nicht artgemässer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen.

Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Grossbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in elf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen. In der Schweiz ist die Tierschutzstiftung ein Kooperationspartner vom Arosa Bärenland, dem ersten Bärenschutzzentrum, welches geretteten Bären aus schlechten Haltungsbedingungen ein artgemässes Zuhause gibt.
Quellen:
News aktuell   HELP.ch


Weitere Informationen und Links:



Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmeninformation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Tagesthemen.ch

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­informationen für Schweizerinnen und Schweizer. Mit über 150 Suchmaschinen und Informationsportalen gehört HELP Media AG zu den Marktleadern im Schweizer Onlinemarkt.


HELP Media AG in Social Networks
Facebook X (früher Twitter) Instagram LinkedIn YouTube

Aktuelle News

ZHAW - Bei nachhaltigen Kaufentscheidungen ist der Kontext entscheidend
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, 12.04.2024

Eidg. Abstimmung: Schweizerischer Baumeisterverband: Ja zur Stärkung der Stromversorgungssicherheit
Schweizerischer Baumeisterverband (SBV), 12.04.2024

Siehe mehr News

Immer aktuell informiert

Abonnieren Sie den Reise-Newsletter und Sie sind stets aktuell informiert.

Newsletter abonnieren

Alle Angaben ohne Gewähr

Kontakt

  • Email:
    info@help.ch

  • Adresse:
    HELP Media AG
    Geschäftshaus Airgate
    Thurgauerstrasse 40
    8050 Zürich

  • Zertifikat:
    SADP

Copyright © 1996-2024 HELP Media AG, Geschäftshaus Airgate, Thurgauer­strasse 40, CH-8050 Zürich. Alle Angaben ohne Gewähr. Im­pres­sum / AGB, Nut­zungs­bedin­gungen, Daten­schutz­er­klärung